Mönchengladbach, Rhein-Ruhr-Region

Kurzurlaub - Hotels - Städtereisen - Die Stadt Mönchengladbach im Ruhrgebiet (NRW)

Die Geschichte Mönchengladbachs hat ihren Anfang im Jahre 974, als das Galdbacher Münsters errichtet und eine Abtei gegründet wurde. Mönche trieben den Ausbau einer Siedlung voran, sodass sich nach dem Bau eines Marktplatzes im 12. Jahrhundert Gewerbetreibende und Handwerker niederließen. Bis Ende des 18. Jahrhunderts war die Stadt Teil des Amtes Grevenbroich im Herzogtum Jülich, dann wurde Gladbach jedoch den Franzosen unterworfen. Ab 1815 wurde Gladbach von Preußen verwaltet. 1890 kam es in Köln zur Gründung des "Volksverein für das katholische Deutschland", welcher das damalige München-Gladbach als seinen Sitz wählte. 1919 wurde die Stadt Kreisstadt im Regierungsbezirk Düsseldorf. Mit der Zeit bekam die Stadt Handelskammer, Amtsgericht und Gymnasien und auch Maschinenfabriken und Eisengießereien; ebenso wurde sie Hauptsitz der rheinischen Textilindustrie. München-Gladbach wuchs durch zahlreiche Vereinigungen mit umliegenden Gemeinden. Die Stadt wurde 1921 zur Großstadt, als die Einwohnerzahlen erstmals auf über 100.000 stiegen. Während des Zweiten Weltkrieges wurde ein Großteil Mönchengladbachs zerstört.
Mönchengladbach, das westlichste Oberzentrum Deutschlands, ist heute mit einer Fläche von ca. 170 km² die größte Stadt am linken Niederrhein. Die kreisfreie Stadt ist Bestandteil der Metropolregion Rhein-Ruhr. Derzeit leben hier etwa 260.000 Einwohner.

Hotels in Mönchengladbach

Hotels im Ruhrgebiet und in der gesamten Rhein-Ruhr-Region finden Sie hier von einfachen und preiswerten Pensionen bis hin zu Luxus-Hotels in den Städten der Metropolregion

• Hotels in Mönchengladbach

Ferienwohnungen & Apartments in Mönchengladbach Ferienwohnung Mönchengladbach

Finden Sie hier eine Auswahl an Ferienwohnungen und Apartments in Mönchengladbach und Umgebung.

• Ferienwohnungen in Mönchengladbach

Mönchengladbachs industrieller Aufstieg wurde seit der Mitte des 19. Jahrhunderts von der Entwicklung der Textilindustrie bestimmt. Nach dem Zweiten Weltkrieg nahm die Bedeutung der einst führenden Textil- und Bekleidungsindustrie durch einen umfassenden Strukturwandel jedoch ab, so dass der Anteil der Beschäftigen in dieser Branche heute nur noch 7 % beträgt. 1997 kam es zur Gründung der Wirtschaftsförderung Mönchengladbach, die in Zusammenarbeit mit der Hochschule Niederrhein ein fünf-Säulen-Modell für die zukünftige Orientierung des Wirtschaftsstandorts ausgearbeitet hat. Gesundheitswesen, Logistik, Maschinenbau und Elektrotechnik, aber auch Textil und Mode sollen die zukünftig bestimmenden Wirtschaftszweige sein.

So befinden sich die Fachbereiche Textil- und Bekleidungstechnik, Oecotrophologie, Sozialwesen und Wirtschaftswissenschaften der in Krefeld sitzenden Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach. Die Stadt besitzt ebenso die gesamte Bandbreite an allgemein- und berufsbildenden Schulen.

Zum Sportangebot der Stadt gehören Hockey, Judo, Bogensport, Basketball, American Football, Trabrennsport und auch Fußball, mit Mönchengladbachs erfolgreichstem und größtem Verein Borussia Mönchengladbach.

Mit etwa 40 Hotels und Gasthöfen spielt aber auch der Tourismus für die Großtadt eine bedeutende Rolle.

An Sehenswürdigkeiten überwiegen vor allem die zahlreichen Kirchen, aber auch das Rathaus Abtei, das Münster St. Vitus, Schloss Wickrath und das Stadion im Borussia-Park sind neben vielen anderen Bauwerken eine Besichtigung wert.
Dazu lohnt sich ein Spaziergang durch den Abteigarten, den Vituspark, den Schlosspark Wickrath oder den Bunten Garten mit Botanischem Garten.

Mietwagen Mönchengladbach buchen

Hier können Sie Mietwagen in Mönchengladbach buchen

• Mietwagen Mönchengladbach