Rhein Ruhr Region
Rhein-Ruhr-Region Blog


Tiger & Turtle – Duisburg’s Magic Mountain

Die Landmarke in Duisburg – bekannter unter dem Namen Tiger & Turtle oder auch Tiger and Turtle Magic Mountain – liegt auf der Heinrich-Hildebrand-Höhe im Vorort Wanheim-Angerhausen im Süden der Stadt.


Die Landmarke von der Siedlung Angerhausen aus gesehen.

Navi-Eingabe für die Anfahrt ist übrigens die Berzeliusstraße. Dies ist sozusagen die „Adresse“ der Tiger & Turtle Landmarke.

Schon von der Ehinger Straße aus sieht man die Landmarke in Duisburg.


Die Anfahrt per Bus erfolgt über die Haltestelle an der Ehinger Straße

Die Entwässerungsrinne ermöglicht das Abfließen
von überschüssigem Wasser von der Halde


Aufgang zur Halde mit Entwässerungsrinne


Ein Blick zurück auf die Industrieanlagen und den Straßenbahnverkehr.


Die Landmarke rückt näher, die Büsche am Hügel haben eine ähnliche Form.

Auf diesem Gelände stand einst eine Zinkhütte, die im Jahre 2005 insolvent ging. Bereits im Jahr 2008 wurde dann der Angerpark eröffnet.

Das Wegenetz für eine Wanderung rund um die Halde beträgt 2,7 km. Öffnungszeiten braucht man übrigens nicht, denn hier ist immer geöffnet.

Wir ersteigen nun spiralförmig ansteigend den Berg.


Die Vorfreude steigt, was erwartet uns oben?


Die Landmarke „Tiger & Turtle“


„Tiger & Turtle“

Die Landmarke mutet an wie eine Achterbahn und natürlich wollen wir sie besteigen.

Die gesamte Wegstrecke beträgt 220 Meter. Wir gehen am Eingang zuerst nach links, das sind 60 Meter Länge. Dann müssen wir wieder nach unten und gehen zur rechten Seite, das sind nochmal 140 Meter Wegstrecke.


Der Eingang zu den beiden Aufgängen.

Nachdem wir nun die Heinrich-Hildebrand-Höhe erklommen haben, besteigen wir jetzt die Landmarke von Duisburg-Angerhausen selbst, den Tiger & Turtle – Magic Mountain.


Blick auf Duisburg-Angerhausen


Blick vom Tiger & Turtle Magic Mountain über die Industrieanlagen zum Rhein, eine einmalige Aussicht!


Wir entdecken auch die Hüttenwerke Krupp-Mannesmann in Hüttenheim


Am Törchen ist der Weg zu Ende. Der Looping des Tiger & Turtle ist nicht begehbar.


Der höchste begehbare Punkt: 13 Meter über der Halde.


Wie eine Achterbahn mit Looping

Die Halde ist 35 Meter hoch über der Ehinger Straße und 67 Meter über dem Meeresspiegel. Der höchste begehbare Punkt ist also 48 Meter über der Straße und 80 Meter über NN.
Die Konstruktion hat 349 Stufen, 349 Querträger und 17 Stahlstützen.
In den Handläufen befinden sich 880 LED-Lampen zur Beleuchtung.


Wir spazieren in luftiger Höhe auf der Halde über dem Duisburger Süden.
Schwindelfreiheit ist angesagt.


Der kurvenreiche Fussweg über den Tiger & Turtle Magic Mountain im Angerpark


Von der Halde der Heinrich-Hildebrand-Höhe zum Rhein

Wir schauen über den Angerpark, Duisburg-Angerhausen und Duisburg-Wanheim hinüber zum Rhein. Dieser schimmert an mehreren Stellen durch die Bäume und Industrieanlagen. Die rangezommte Tele-Aufnahme verdeutlicht das.


Ausblick auf den Rhein bei Duisburg-Wanheim


Der Rhein mit dem Hüttenwerk Krupp-Mannesmann im Vordergrung


Zwei Straßenbahnzüge begegnen sich vor dem Werk,
dahinter fließt der Rhein ruhig dahin.


Wir klettern weiter in den übereinander liegenden Serpentinen.


Am Törchen ist Schluß.

Anschließend klettern wir die vielen Serpentinen zum Eingang zurück.

Den herrlichen Weitblick lassen wir nun hinter uns und begeben uns auf den Abstieg von der Halde, danach fahren wir weiter in die City nach Duisburg.

Das war der Foto-Reisebericht von unserem Spaziergang auf die Halde im Angerpark und unsere Klettertour über das Tiger & Turtle-Konstrukt.

 

Reisen & Unterkünfte in Duisburg

Hotels in Duisburg

Ferienwohnungen in Duisburg

Mietwagen in Duisburg

Busreisen nach Duisburg

 

Reiseführer für Duisburg

Duisburg – Reiseführer, Stadtpläne, Restaurants

 

Weitere Informationen zu Duisburg

Die Stadt Duisburg

Die Königstraße in Duisburg

Industriemuseum Landschaftspark Duisburg–Nord

Der Duisburger Hafen

…alle Ausflugstipps für Duisburg