Rhein Ruhr Region
Rhein-Ruhr-Region Blog


Das Hönnetal im Sauerland, ideal zum Wandern

Wandern im Tal entlang der Hönne…

Wir fahren vom Ruhrgebiet aus über die Autobahn ins romantische Hönnetal im Sauerland. Der Hinweg führt uns dabei über die Städte Hagen, Iserlohn und Hemer.

Dann kommt der kleine Ort Deilinghofen. Etwa 3 km weiter fällt die Straße steil ab ins Tal der Hönne.

Unmittelbar hinter der Eisenbahnüberführung biegen wir rechts ab zum Parkplatz Klusenstein, also nicht bis zur Straßenkreuzung weiter fahren.


Bahnsteig Klusenstein

Man kann direkt unten parken oder fährt die Naturstraße langsam hoch und parkt sozusagen auf dem Bahnsteig. Unmittelbar vor dem Häuschen biegt nun der Hönnetal-Wanderweg links ab. Es ist nur ein schmaler Pfad, den man leicht verpassen kann.


Ein Zug rauscht durch das Tal der Hönne


Wir passieren die alte Klusensteiner Mühle auf der anderen Hönne-Seite.


Klusensteiner Mühle mit Fachwerk


Ein Hönne-Zufluss


Stauwehr der Hönne


Stauwehr


Typischer Wanderweg im Hönnetal

Und nun wird es interessant. Im Flussbett der Hönne befinden sich mehrere sogenannte Bachschwinden. Das Wasser versickert, fließt unterirdisch durch Höhlen weiter, um dann nach einigen Kilometern wieder zutage zu treten. Genau das ist hier der Fall.


Wasseraustrittsstelle der Hönne


„Die sieben Jungfrauen“, eine Felsenformation


Der Sage nach handelt es sich um sieben versteinerte Jungfrauen.

Das Hönnetal ist übrigens auch geologisch sehr interessant. Neben dem Bachaustritt und den „Sieben Jungfrauen“ werden wir noch vieles entdecken.


Die „Felsglotze“, mit Blick auf die Sieben (versteinerten) Jungfrauen.


Der Walderlebnispfad führt von Hemer nach Balve.


Die sieben Jungfrauen durch die Felsglotze betrachtet.


Geologische Beschreibung des Naturschutzgebietes


Die genaue Beschreibung der Jungfrauen-Sage, eine Waldroutensage

Wir lesen gespannt den Text über die Sagen. Dann gehen wir weiter und biegen nach einer Weile scharf nach rechts hinten ab. Ein Wegweiser zeigt uns den Weg zur Feldhofhöhle.

Wir wandern aber weiter, und zwar steigen wir von der Feldhofhöhle aus bergab zum Hönnetal-Wanderweg.


Felsversturz neben der Feldhofhöhle im Hönnetal.

Wir stehen über der Tunneleinfahrt des Binolen-Tunnels und haben das Glück, dass gerade ein Zug einfährt.


Zug vor der Tunneleinfahrt zum Binolen-Tunnel, oben am Bildrand die Burg Klusenstein und rechts fließt die Hönne, die trotz der Bachschwinde noch viel Wasser führt.


Die Tunnelhöhle


Imposantes Foto: Binoler-Tunnel und Tunnelhöhle auf einem Bild.


Binolen-Tunnel mit sofort anschließender Brücke


Wanderweg-Unter- bzw. Überführung


Hönnebrücke


Felswand mit kleiner Höhle, typisch für dieses schöne Tal.


Natur-Rastplatz am Wanderweg, wir setzen uns und machen eine kleine Pause

Nach einer Rast auf diesen Baumstämmen wandern wir weiter immer entlang der Hönne bis zum Bahnhof Binolen.

Im Hotel Haus Recke in Binolen hätten wir übrigens einkehren können, aber montags ist Ruhetag. Wer hier Urlaub machen möchte, kann sogar ein Zimmer oder oder eine Ferienwohnung im Gasthaus buchen. Für Radfahrer bzw. E-Biker gibt es die Möglichkeit zum Unterstellen und Aufladen. Im Restaurant des Hauses können Sie täglich außer montags regionaltypische und deutsche Gerichte zu sich nehmen.

Hier kann man sich auch zu einer Höhlenführung in der gegenüberliegenden Reckenhöhle anmelden. Wir waren schon dreimal in dieser Höhle, aber sie ist einen Besuch auch wert, deshalb kann man sie immer wieder besichtigen.

Dann treten wir den Rückweg an, in dem wir den gleichen Weg zurück zum Klusenstein gehen.

Anschließend werden wir noch mit dem Auto durch das sehenswerte Hönnetal fahren.

Es gibt viel zu entdecken: Uhufelsen mit dem durchführenden Tunnel, Eichholzfelsen, Sanssouci, Balver Höhle, alte Steinbrücken, Wocklumer Hammer, Luisenhütte, die Kapelle Asbeck und vieles mehr.


Kapelle Asbeck

 

Das war der Foto-Reisebricht unserer Wanderung durch das schöne Hönnetal im Sauerland.

Wenn Sie länger in der Nähe bleiben möchten, finden Sie einige Übernachtungsmöglichkeiten wie Hotels und Ferienwohnungen in Balve und Menden: Hotels & Unterkünfte im Hönnetal.

Zwei Hotels möchten wir Ihnen dabei ans Herz legen, die gerne für einzelne Übernachtungen oder auch einen Urlaub im Hönnetal genutzt werden:

Südlich im Hönnetal liegt das Hotel Haus Recke mit Zimmer und Ferienwohnungen sowie Restaurant und einer Ladestation für Elektroräder.

Auch das Hotel Zur Post mit angeschlossenem Restaurant und Café wird gerne besucht. Beide Hotels liegen auf dem Stadtgebiet von Balve, wo noch viele weitere Hotels und Ferienwohnungen für Ihren Aufenthalt zur Verfügung stehen.

 

Unterkünfte & Reisen ins Hönnetal im Sauerland

Hotels & Unterkünfte im Hönnetal

Hotels im Sauerland

Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Hönnetal

Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Sauerland

Busreisen ins Sauerland

Mietwagen

 

Reiseführer & Karten für Hönnetal u. Sauerland

Hönnetal – Reiseführer, Wanderkarten u.ä.

Sauerland – Reiseführer, Wanderkarten, Wanderführer

 

Weitere Informationen zu Hönnetal & Sauerland

Die Feldhofhöhle im Hönnetal

Märkischer Kreis

Sauerlandpark Hemer

Felsenmeer Hemer – Sauerland

Die Fuelbecke Talsperre im Sauerland

alle Ausflugstipps für den Märkischen Kreis
alle Ausflugstipps für das Sauerland