Rhein Ruhr Region
Rhein-Ruhr-Region Blog


Hagen-Hohenlimburg, rund um den Oeger Steinbruch

Unser heutiger Ausflug führt uns nach Hagen in Westfalen zum Oeger Steinbruch. Genauer gesagt sind wir heute in Hagen-Hohenlimburg.

Die Stadt Hagen ist übrigens auch als „Tor zum Sauerland“ bekannt. Das kann man an der bergigen und waldigen Landschaft auch sehen.

Wir wandern in Hagen-Hohenlimburg zunächst die Oeger Straße entlang bis zum Pfad der Strunkschlenke hinter der Oeger Höhle. Dann gehen wir den durch den Taleinschnitt Strunkschlenke. Es geht hier steil bergan.

Die Strunkschlenke

Dabei passieren wir einen historischen Kalkofen. Oben angelangt gehen wir dreimal nach rechts, um zum Steinbruch zu gelangen.

Entlang der Steinbruchkante wandern wir nun rund herum, immer am Zaun der Abbruchkante entlang und genießen den stets wechselnden Ausblick.

Wir erreichen den Steinbruch der Hohenlimburger Kalkwerke

Wir wandern über den Randweg am Steinbruch

Wir entdecken den grün-gelben See im Steinbruch und hören das Rauschen eines Wasserfalls.

Grandiose Ausblicke von hier oben.

Oeger Steinbruch: Fahrstraße mit Verladestation

Ein winzig erscheinender Bagger löst die Kalksteine mit einer Art Presslufthammer aus dem Fels. Ein weiterer Bagger oder Schaufellader lädt sie auf einen LKW-Kipper, der sie zur Verladestation bringt.

Wir gehen in großem Bogen weiter um den riesigen Steinbruch und erkennen, daß diese Arbeiten an mehreren Abhängen gleichzeitig stattfinden.

Transportstraße zur Verladung

Der Steinbruch: hoch über dem Abgrund

Wir sind an der oberen Abbruchkante entlang gewandert.

Verladestation

Der Oeger Steinbruch in Hohenlimburg – Gesamt-Überblick

Hier sieht man noch einmal die Terrassen des Oeger Steinbruch

Noch einmal genießen wir den Ausblick über das gesamte Gelände: Vorne eine Pressluft-Ramme, rechts ein Bagger mit Kipper und links im Bild die Verladestation mit der Staubwolke.

Wir gehen weiter durch den Wald des Steltenbergs um den Steinbruch herum. Danach gehen wir auf der Feldstraße in Oege ins Tal der Lenne, überqueren an den Bahnschranken die Straße und gehen südlich entlang der Bahn auf dem Fußweg wieder zurück nach Hagen – Hohenlimburg. Dabei überqueren wir noch zweimal die Lenne.

Unterwegs entdecken wir auf der anderen Talseite die Förderbänder der Hohenlimburger Kalkwerke.

Kalkwerk mit Förderbändern, dahinter liegt der Steinbruch.

Auf dem Rückweg überqueren wir das Lenne-Stauwehr in Oege.

Zu guter Letzt gehen wir noch in Hohenlimburg über die LennePromenade. Ein erholsamer Abschluss eines schönen Tages!

Lenne-Promenade in Hohenlimburg mit Kirche

Aussichtsplattform über der Lenne

 

Das war unser Foto-Reisebericht von unserem Ausflug zum Oeger Steinbruch in Hagen-Hohenlimburg.

 

Unterkünfte in Hagen

Hotels in Hagen

Ferienwohnungen in Hagen

Mietwagen in Hagen

 

Reiseführer für Hagen

Hagen – Reiseführer & Karten – Bücher, Stadtpläne, Wanderkarten, Bildbände und Literatur über Hagen

 

Weitere Informationen zu Hagen

Hagen – alles über die Stadt Hagen in Westfalen

Hagen – Umrundung der Talsperre in Hagen-Haspe

Der Klusenberg am Hengsteysee – Ausblick auf Hagen und Hengsteysee von der Hohensyburg aus

…alle Ausflugstipps für Hagen